Fotos erzählen Geschichten von schrecklichen Verbrechen


Warum gerade er, wieso sie - und warum auf diese grausame Art? Das sind Fragen, die sich der pensionierte Kommissar und Profiler Axel Petermann jahrelang in seinem Beruf gestellt hat. Viele davon hat er in den 40 Jahren Berufsleben beantworten können.

Doch die dunkle Seite Bremens lässt ihn auch heute noch nicht los. Deshalb hat Petermann einige der Tatort-Fotos für die Öffentlichkeit im Bremer Medienhaus zugänglich gemacht. Was darauf zu sehen ist und warum ihm vor der Entlassung manch eines Verurteilten doch recht bange ist, weiß unser Reporter Daniel Kandora.

>> Die Ausstellung im Bremer Medienhaus, Schwachhauser Heerstraße, läuft bis zum 16. Februar 2015. Montag bis Donnerstag: 9 bis 16 Uhr, Freitag: 9 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Ausstellung von Ex-Profiler Axel Petermann
Mag ich