Zwei Männer umrunden Schleswig-Holstein völlig emissionsfrei

 
Aufstehen für den Klimaschutz: Die Sportler Mario Rodwald und Michael Walther sind mit einem Kite- und einem Stand-Up-Paddleboard unterwegs – umrunden so das nördlichste Bundesland Deutschlands auf dem Wasser. Mit ihrer Aktion wollen sie auf den Klimawandel aufmerksam machen und zeigen: Reisen ohne schädliche Abgase ist nicht nur möglich, sondern macht auch jede Menge Spaß.
 
Die beeindruckenden Bilder der Tour, sehen Sie im Video.
 

8 Tage, 700 Kilometer, keine Emissionen

Diese Klimabilanz lässt sich sehen! Am 18. Mai fiel in Kiel der Startschuss. Seitdem ging es entlang der Ostseeküste nach Flensburg, zum Wattenmeer nach St. Peter-Ording und dann Richtung Hamburg.  Am 26. Mai wollen die beiden wieder in Kiel ankommen. Bei diesem Zeitplan bleibt kaum Zeit für Pausen. Und auch die Schlafenszeit reduziert sich auf 1-4 Stunden pro Tag. Und es wird nicht nur gepaddelt, denn die Männer nutzen die Pausen auch, um unterwegs Müll zu sammeln.
 

„Man darf auf jeden Fall seine Kräfte nicht überschätzen“

Ganz ungefährlich ist der Trip nicht, obwohl beide Männer erfahrene Wassersportler sind. Michael ist 3-facher Deutscher Meister im Katamaran-Segeln und Mario 3-facher Europameister im Kitesurfen.  Und trotzdem: Die gefährlichen Strömungen gerade auf der Nordsee sind auch für die Sportler eine Herausforderung.  Deswegen werden sie von einem kleinen Boot begleitet, das einen elektrischen Antrieb hat. Ebenfalls mit dabei ist ein E-Auto. Denn es ist immer nur einer der beiden auf dem Wasser. Der andere fährt mit dem restlichen Equipment im E-Auto schon mal vor. 

Wer die spannende Mission verfolgen möchte, kann das HIER tun. Die komplette Tour wird nämlich live getrackt. 
 

Autoren: Anna Sinning /Julia Freistedt 

Mag ich