Versuchter Einbruch in Villa: Polizeieinsatz bei Dieter Bohlen

 

Riesen-Schreck für Dieter Bohlen! Ein 21-Jähriger versuchte laut Polizei in die Villa des "Supertalent"-Chef-Juroren in Tötensen einzubrechen. Der Mann sei einfach über den Zaun aufs Grundstück geklettert. Torsten Adam von der Polizei Buchholz berichtet: "Eine weitere Überprüfung ergab, dass der Mann scheinbar mit einem Stuhl versucht hat eine Fensterscheibe einzuwerfen, zu zerstören."

 

2,66 Promille

 

Als die Polizeibeamten eintrafen, soll der Einbrecher auf dem Grundstück getorkelt sein. Ein Alkoholtest ergab 2,66 Promille. Da nicht auszuschließen war, dass auch eine Gesundheitsgefahr besteht, kam der Einbrecher zunächst ins Krankenhaus. Hinweise auf ein Motiv hat die Polizei nicht. Der 21-jährige kommt aus München und hat das Wochenende in Hamburg verbracht. Laut Polizei kam er dann am Sonntagmorgen auf die Idee, zum Grundstück von Dieter Bohlen zu fahren. "Wir möchten hier auch darauf hinweisen: Das ist kein Dumme-Jungen-Streich. Wir ermitteln hier wegen versuchten Einbruchsdiebstahls. Das ist ein erheblicher Straftatbestand, der hier verwirklicht wurde“, sagt Torsten Adam.

 

Dieter Bohlen war nicht zuhause

 

Als der Einbrecher auf seinem Grundstück umhergeirrt sein soll, war Dieter Bohlen weit entfernt. Er steht aktuell als Chef-Juror für eine neue Staffel von "Das Supertalent" vor der Kamera. Die Dreharbeiten in Bremen sind am 10. August gestartet. 

 

Tobias Deckert / Roland Rickelmann

Schlagworte
Mag ich