Drogen-Prävention: „Mein Name ist Uli Borowka und ich werde mir jetzt das Leben nehmen“

 
Deutscher Meister, Nationalspieler, Europapokalsieger – sportlich war der ehemalige Werder Kicker Uli Borowka extrem erfolgreich, aber den Kampf gegen die Sucht hätte er fast verloren. Jahrelang war er Alkoholiker, Medikamenten und Spielsüchtig. An einer Schule in Bremen hat er über seine Abhängigkeit gesprochen, um zu warnen und aufzuklären.
 
Aktive Fußballerkarriere und mindestens eine Kiste Bier am Tag, warum damals niemand eingriff erfahren Sie im Video.
 

„Volle Pulle“

Uli Borowka hat 2012 ein Buch veröffentlicht, der Titel ist Programm: Volle Pulle. Darin verarbeitet er seine Zeit als alkohol- und medikamentenabhängiger Fußballprofi. Dank einer Therapie wurde er im Jahr 2000trocken.  Heute lebt er wieder ein normales Leben, hat eine Frau und eine kleine Tochter.
 

Hilfe für Betroffene

Der „Uli Borowka Suchtprävention und Suchthilfe e.V.“ wurde im Jahr 2013 gegründet, bietet vertrauliche Beratung und Unterstützung an.
 
 
Daniel Kandora / Matthias Willhöft
Mag ich