Diese Menschen haben Bock: Zu Besuch auf dem alljährlichen Husumer Bockmarkt

 

Einmal im Jahr wird die kleine Hafenstadt richtig bockig – denn dann trifft sich die Crème de la Crème der Schafzüchter-Szene in Husum. Der viertägige Bockmarkt ist eine der größten Schafauktionen Deutschlands, denn hier werden rund 700 Schafe und Böcke unterschiedlicher Rassen versteigert.


Wenn die 13-jährige Janne Langhein extra für diesen Tag schulfrei bekommt, muss es was ganz besonderes sein. Familie Langhein aus Kaltenkirchen ist jedes Jahr in Husum dabei und will auch in diesem Jahr ihre zehn besten Schafe an den Mann oder die Frau bringen.

 

Die Auktionen sind immer das Highlight des Tages


Muskulös und schwer – das sind die wichtigsten Attribute eines guten Bocks. Auch Jörg Langhein geht mit einem Superbock an den Start, doch bevor er unter den Hammer kommt, muss er erst einmal den wachsamen Augen der Schafrichter standhalten.


Die finale Auktion ist immer der Höhepunkt des Tages: eine hitzige Verkaufsdebatte und auch ein bisschen Wehmut, wenn die Schafbesitzer ihre Tiere verkaufen. Unsere Reporterin Christina Lachnitt war für einen Tag in Husum dabei und hat sich das Spektakel mal angesehen.

Mag ich