Mehrere Verletzte bei Unfall auf A2


Diesen Dienstagmorgen hat sich auf der A2 bei Peine einmal mehr ein schwerer Autounfall ereignet. Ein Lastwagenfahrer erkannte das Stauende zu spät und fuhr auf einen Lkw vor ihm auf. Der Mann wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt.

Hinter den beiden Lastwagen kam es zu einem weiteren Unfall: Ein Autofahrer kollidierte mit einem anderen Wagen. Beide Fahrer wurden allerdings nur leicht verletzt.

Erschreckende Zahlen


Gut dreieinhalbtausend Mal kracht es in Niedersachsen auf der Autobahn A2 pro Jahr. Das sind etwa zehn Unfalle pro Tag. Allein in der ersten Jahreshälfte haben zwölf Menschen ihr Leben auf der A2 verloren. Die Autobahn gilt seit Jahren als Unfallschwerpunkt.

Gefährlicher Unfall-Schwerpunkt


Für Alexandra Kruse vom ADAC ist klar, woran es liegt, dass es auf der A2 in Niedersachsen immer wieder kracht: "Unfälle passieren vor allem da, wo es Staus gibt und Staus gibt es vor allem da, wo Baustellen sind und davon haben wir derzeit einige auf der A2 und haben leider da immer wieder die Situation, dass es zu Auffahrunfällen am Anfang der Baustelle kommt. Und das ist eben auch immer genau der gefährliche Bereich, die Einfahrt in die Baustelle. Da gibt es Behinderungen, da stockt es, da staut es sich schnell und da kommt es immer wieder zu diesen Auffahrunfällen."

Über den heutigen Unfall berichten unsere Reporter Thees Jagels und Suana Boeck im Video.

Unfall auf der A2
Mag ich