Der Mann mit der Million: Das hat Ralf Schnoor nach dem Gewinn bei „WWM“ gemacht

 

Vor zehn Jahren hat Ralf Schnoor aus Hannover bei „Wer wird Millionär“ mitgemacht und eine Million Euro mit nach Hause genommen.  Aber was macht so ein Gewinn mit einem Menschen?

 

Wie der Millionengewinn sein Leben veränderte und wie es ihm heute geht, sehen Sie im Video.

 

Den letzten Joker braucht er gar nicht

 

Im November 2010 gelingt Ralf Schnoor das, wovon wohl viele Menschen träumen: Er beantwortet bei Günther Jauch die letzte, entscheidende Frage richtig und gewinnt so eine Million Euro. Einigen dürfte er vor allem wegen seines Telefon-Jokers bei der letzten Frage in Erinnerung geblieben sein: Obwohl er die Antwort weiß, ruft Ralf einen damaligen Kunden und Freund einer Mitarbeiterin an und fragt, ob seine Freundin noch im Geschäft ist. „Was Besseres ist mir nicht eingefallen“, erinnert er sich im RTL Nord-Interview.

 

Ralf wird zum Zuschauerliebling

 

Seine Art verhilft dem klugen Gastronomen nicht nur zum Millionengewinn, er begeistert auch die Zuschauer vor den Fernsehern und im Studio. „Ich war sehr überrascht, als sich bei mir die Erkenntnis durchgesetzt hat, verdammt, die mögen dich ja hier, die lachen ja über deine Witze.“

Deshalb lässt der frischgebackene Millionär auch als allererstes das Publikum an seinem Gewinn teilhaben und lädt die Zuschauer in sein Café ein. Und tatsächlich besucht ihn wenige Tage vor der Ausstrahlung der Sendung eine Familie aus Eichsfeld, die ihn in im Studio live gesehen haben.

 

Pia Lindenberg / Luisa Ziegler

Mag ich