Streit mit den Behörden


Nach den Sommerferien kommt der elfjährige Pete aus Hüpede bei Pattensen in die fünfte Klasse und möchte gerne gemeinsam mit seinen Freunden von der Grundschule auf das Gymnasium in Springe.

Doch das ist offenbar gar nicht so einfach. Pete hat nämlich das Down-Syndrom und ist auf eine Beförderung zur Schule angewiesen. Doch genau die wollen die Behörden nicht bezahlen.

Wieso das so ist und warum Petes Eltern das nicht hinnehmen wollen, zeigt Ihnen unsere Reporterin Kim Laura Umlauf.

Der elfjährige Pete aus Hüpede kann nicht auf seine Wunsch-Schule
Mag ich
Der Ostfriesische Meerschweinchen- und Nagerclub Mehr
Lina Larissa Strahl begeistert Fans in Hannover mit Debüt-Album Mehr