De Maizière besucht Erstaufnahmelager


Flagge zeigen gegen Fremdenfeindlichkeit. Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wollte am Dienstag ein Zeichen setzen und besuchte eines von vier Erstaufnahmelagern in Niedersachsen - Friedland.

Die Zahl der Menschen in den Einrichtungen hat sich seit Beginn des Jahres verdreifacht. Friedland ist eigentlich für rund 700 Menschen ausgelegt, derzeit werden dort aber rund 3000 Menschen versorgt.

Mit einigen von ihnen, aber auch mit dem Leiter der Unterkunft und dem Bürgermeister hat unsere Reporterin Suana Meckeler gesprochen.

Innenminister de Maizière in Friedland
Mag ich