Carsten Sieling (SPD): Der Amtsinhaber muss kämpfen


Carsten Sieling von der SPD will Bremen weiterhin regieren. Deshalb legt sich der Bürgermeister richtig ins Zeug und hetzt von Termin zu Termin. Dazu gehören auch mal Selfies mit potenziellen Wählern oder eine schnelle Mittagspause auf dem Markt. Doch reicht das, um den Spitzenplatz seiner Partei gegen die aufstrebende Bremer CDU zu verteidigen?
 
Im Video verrät er Reporterin Neele Knetemann, welche Argumente für ihn und seine Politik sprechen könnten.
 
 

Kopf-an-Kopf-Rennen

 
 
Carsten Sieling ist derzeit in einer Doppelrolle: Bürgermeister und SPD-Spitzenkandidat. Bei der letzten Wahl 2015 kämpfte Sieling nicht ums Bürgermeisteramt. Jens Böhrnsen hatte damals nach einem schlechten Wahlergebnis von knapp 33 Prozent überraschend auf eine weitere Amtszeit verzichtet. Nun sieht es allerdings noch schlechter aus für die SPD. In Umfragen liegt sie bei 23 bis 25 Prozent. Zum ersten Mal seit mehr als 70 Jahren liefert sich die SPD ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der CDU.
 
 
Neele Knetemann / Patrick Testa-Kreitz
Mag ich