Zwei neue Jobs für Naddel: Sie putzt Ferienwohnungen und …

 

Neues Jahr, neues Glück. Nadja Abd el Farrag, die Ex von Dieter Bohlen, hat Hamburg hinter sich gelassen und wagt anderswo bei uns im Norden einen Neuanfang: Ausgerechnet in Dangast an der idyllischen Nordseeküste. Das Großstadtleben und die Malle-Auftritte gegen Friesenflair und seriöse Jobs auszutauschen, das tut Naddel offenbar richtig gut.


Wie Nadja an der Nordseeküste unter anderem als Putzfee jetzt ihre Brötchen verdient und welchen Job sie sich noch geangelt hat, das sehen Sie im Video.


Bohlen-Beziehung, Reality-Shows und Pleiten


Wer Nadja Abd el Farrag googelt, dem wird sie als deutsche Fernsehmoderatorin und Sängerin vorgestellt. Dass sie den allermeisten aber als Ex von Musikstar Dieter Bohlen bekannt ist, weiß die 54-Jährige selbst zu gut. Von 1998 bis 2001 waren die beiden ein Paar. Und auch nach Ende der Beziehung sucht die gelernte Apothekenhelferin weiter die Öffentlichkeit.
Vor allem mit Auftritten in Reality-Shows wie „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ und „Big Brother“ steht sie immer mal wieder in den Schlagzeilen. 2008 begann sie als DJane zu arbeiten und trat regelmäßig auf Mallorca auf. „Wenn du einmal bekannt bist und jahrelang so ein Leben geführt hast, ist es schwer, dann zu einem normalen, bürgerlichen Leben zurückzukehren“, sagte Naddel schon damals. Immer wieder wechselt sie den Job. Ihre Pleite wird spätestens 2016 bekannt, als Schuldnerberater Peter Zwegat ihr in der RTL-Sendung „Raus aus den Schulden“ Finanztipps gibt.


Ein Neustart mit Kontrastprogramm im idyllischen Friesland


Schon vor über einem Jahr fing Naddel an, ihr Leben umzukrempeln. Die 54-Jährige hatte zuvor immer wieder mit Alkohol-Eskapaden Schlagzeilen gemacht. „Ich habe seit 15 Monaten keinen Tropfen mehr getrunken.“, berichtet sie uns stolz. Was noch fehlte, war ein Tapetenwechsel. Die letzten vier Jahre wohnte Naddel auf zwölf Quadratmetern in einem Hotel in Hamburg. „Ich hatte nie meine Ruhe und wurde immer viel beobachtet. Man wollte immer wissen, was ich mache.“
Als eine Freundin ihr eine Wohnung im niedersächsischen Kurort Dangast vermittelt, stand ihr Entschluss endgültig fest: Adé Großstadt, hallo Nordseeküste. In Dangast konnte Naddel sich sogar zwei neue Jobs angeln. „Das macht mich echt happy, denn die letzten drei Monate habe ich gar nichts verdient und das Budget war dann irgendwann auch am Ende.“, erzählt sie. Gemeinsam mit Hündin Lilly lebt sie nun seit ein paar Wochen in einer eigenen Wohnung mit kleinem Garten. „Ich kann mir gut vorstellen, hier in Dangast alt zu werden“, meint Naddel.


Anne Rauschenberger/ Carmen Gocht/ Lorraine McIlvenny

Mag ich