Bamf-Skandal in Bremen


Der Korruptionsskandal um ungewöhnlich viele positive Bescheide für Flüchtlinge in Bremen beschäftigte am Mittwoch die Bürgerschaft.

Eine ehemalige Leiterin der Asylbehörde soll bis zu 2000 Anträge von Jesiden ohne ausreichende Rechtsgründe bewilligt haben. Die rot-grüne Landesregierung muss dabei auch die Frage klären, warum die unüblichen Zahlen nicht früher auffielen.

Unser Reporter Roland Rickelmann berichtet.

Mag ich