Blinde sehen mehr: Wertvolle Hilfe bei Brustkrebsfrüherkennung

 

Verschärfte Sinneswahrnehmungen und ganz viel Fingerspitzengefühl - diese Fertigkeiten besitzen Menschen mit Sehbehinderungen. Und genau das kommt bei der Brustkrebsfrüherkennung zum Einsatz. In Bremen gibt es jetzt eine Medizinische Tastuntersucherin, die Brustkrebs frühzeitig ertasten kann. Wie Jenny Bruns bei der Tastuntersuchung vorgeht, sehen Sie im Video.

 

Brustkrebs: Noch immer hohes Risiko bei Frauen

 

Brustkrebs ist noch immer die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Je früher der Krebs entdeckt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Und genau deswegen kommen jetzt Blinde ins Spiel. Sie können mit ihrem verschärften Tastsinn schon kleinste Veränderungen in der Brust ertasten - Knoten oder Verformungen, die Ärzte in einem frühen Stadium noch nicht erkennen können.

 

Weitere Infos zu "Discovering Hands"

 

Die Tastuntersuchung ist eine zusätzliche wertvolle Methode, die bei Vorsorgeuntersuchungen zukünftig eingesetzt werden kann. Zum Teil werden die Kosten bereits von Krankenkassen übernommen. An welchen Orten in Niedersachsen es die Untersuchungsmethode schon gibt und mehr Informationen zum Konzept finden Sie hier.

 

Jenny Richter / Alisha Elling

Blinde können helfen, Brustkrebs zu erkennen
Mag ich