Als Welpe wurde Jack ausgesetzt – jetzt wird er in Schleswig Polizeihund


Als Welpe wurde der belgische Schäferhund Jack in Flensburg ausgesetzt. Doch er hatte Glück: Statt ins Tierheim kam er direkt zum Diensthundeführer Hauke Messer nach Schleswig.

Der trainiert nun seit inzwischen zwei Jahren täglich mit Jack, damit der ihm bald als Polizeihund zur Seite steht.

Unsere Reporterin Maria Patz hat Jack bei einem Ausbildungstag begleitet. Wie es ihm in seinem neuen Job gefällt, sehen Sie im Video.

Glück im Unglück


Vor zwei Jahren wurde Jack in einem Gewerbegebiet in Flensburg ausgesetzt. Da war Jack gerade mal zehn Wochen alt. Eine Polizeistreife fand den Welpen und brachte ihn zu Hauke Messer. Der Familienvater wuchs selber mit Hunden auf und schloss den kleinen Hund sofort ins Herz. Jetzt soll Jack ein echter Polizeischutzhund werden und Hauke Messer in Zukunft dabei helfen Verbrecher zu stellen und Rauschgift aufzuspüren. Dafür müssen Hund und Herrchen zusammen verschiedene Situationen trainieren um im Einsatz belastbar zu sein.

Schäferhund in Schleswig
Mag ich