Flüchtlinge nehmen an Wassersport-Kurs teil


Wer schon mal Segeln oder Surfen war, der weiß, dass es nicht nur Spaß macht, sondern auch richtig zusammenschweißt!


Genau das hat Tobias Michelsen auf eine Idee gebracht: Der Inhaber einer Wassersportschule in Großenbrode bietet nämlich Kurse für Flüchtlinge an. In dieser Woche war er zum ersten Mal mit 15 Teilnehmern aus verschiedensten Nationen auf dem Wasser.

Wie die ersten Versuche aussahen, berichtet unsere Reporterin Antonia Giese.

Flüchtlinge treiben Wassersport
Mag ich