Ungewöhnliche Spurensuche


Mit ihren Metalldetektoren suchen die freiwilligen Helfer des Archäologischen Landesamtes Schleswig-Holstein regelmäßig ein Feld in Selk ab.

Sie hoffen dabei auf Spuren einer Schlacht zu stoßen, die dort  1864 im Laufe des Deutsch-Dänischen Krieges stattgefunden hat. Damals kämpften Dänische Truppen gegen die Armeen aus Preußen und Österreich um das Herzogtum Schleswig. Noch heute kann man die Spuren dieser Schlacht in Selk finden. Doch manchmal stoßen die Hobby-Archäologen auch auf Gegenstände, die weit älter sind als 150 Jahre.

Was die freiwilligen Helfer alles finden und ob Sie auch mit dem Metalldetektor auf Spurensuche gehen können. Unser Reporter Andreas Geerken hat sich das mal angeschaut.

 

 

Anzeige
Ich bin der Erste, der dies kommentiert
Mag ich
Mein Kommentar dazu
Anzeige