Bandenkrieg in Hamburg

 

In Hamburg-Schnelsen ist am Mittwochabend auf zwei Menschen geschossen worden. Gibt es neue Unruhen im Rockermilieu?


Eine Frau und ein Mann wurden lebensgefährlich verletzt. Der Mann soll Mitglied der verbotenen Rockergruppe Mongols sein. Unser Reporter berichtet über die Hintergründe.

Unbeteiligte Frau bei Schießerei in Hamburg-Schnelsen verletzt
Mag ich
Einigung im Flüchtlingsstreit Mehr
Unterwegs mit Gleisbauarbeitern der Hamburger Hochbahn Mehr