Unachtsamkeit im Straßenverkehr: Innenminister Pistorius im ADAC-Selbstversuch

 

Circa jeder zehnte Unfall geschieht in Niedersachsen auf Grund von Unachtsamkeit im Straßenverkehr - manche sogar mit Todesfolge. Die derzeitigen Maßnahmen um dieses Problem in Griff zu bekommen reichen für den ADAC nicht aus.

Wie gefährlich es ist, wenn man im Straßenverkehr unachtsam ist, hat Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius heute in Laatzen auf dem ADAC-Testgelände am eigenen Leib erfahren dürfen. Bereits wenige Sekunden, die man zum Beispiel mit dem Blick auf das Handy statt der Straße verschwendet, bedeuten bei einer Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern 30 Meter Blindflug.


In den letzten Jahren haben Unfälle durch Unachtsamkeit am Steuer stark zugenommen, was vor allem an der steigenden Handynutzung liegt. Ein Problem auf Niedersachsens Straßen, dessen aktuelle Maßnahmen aus Sicht des ADAC nicht ausreichen.
Auch Pistorius möchte die Bevölkerung nachhaltig für Achtsamkeit im Straßenverkehr sensibilisieren.

Bei seinem Selbstversuch in Laatzen hat Jan Bockemüller den Minister begleitet.

Mag ich