Hannover auf andere Weise entdecken

 

Liebe Zuschauer,

kleine und große Städte in Niedersachsen locken ihre Gäste mit Kultur, Architektur und historischen Bauwerken. Touristen buchen verstärkt Kurzreisen und das gleich mehrere Male im Jahr. Die Zahl der Kurztrips hat sich in den letzten Jahren mehr als verdoppelt.

Ich habe mir am Beispiel Hannover verschiedene Wege angeschaut, wie man als Tourist möglichst viel, aber auch manchmal möglichst skurril eine neue Stadt erkunden kann.

Wenn Sie zwar gerne Sehenswürdigkeiten anschauen, aber keine Lust haben, selbst mit dem Stadtplan auf Wanderschaft zu gehen, zeige ich Ihnen heute mal Alternativen. 

Sie könnten zum Beispiel in Niedersachsens einzigem Doppeldeckerstadtbus unterwegs sein, sich mit dem Segway vom Gelehrten Leibniz höchstpersönlich die Stadt zeigen lassen oder joggen fleissig beim sogenannten "Sightrunning" durch die City. 

Viel Spaß in jedem Fall beim Erkunden unserer niedersächsischen Städte, egal auf welche Weise.

Liebe Grüße,
Ihr Stephan

PS: Sollten Sie eher ein Nachtschwärmer sein, Nachtwächter- und Kneipentouren gibt es auch.

Osterlammgericht
Schlagworte
Mag ich