Skurriler Vorfall


Bei denen ist wohl eine Schraube locker. Das dachte sich André Weitemeyer aus Hannover bei seinem letzten Toilettenbesuch in einem Fastfood-Restaurant.

Das lag zum einen daran, das besagte Schraube an der Klobrille fehlte und er deshalb angeblich ganz böse stürzte und zum anderen daran, weil das Mitgefühl vor Ort für sein Missgeschick sich seiner Meinung nach in Grenzen hielt.

Jetzt will der 42-Jährige die Verantwortlichen gerichtlich in die Pfanne hauen - Caroline Kettermann und Tomas Lada haben mit ihm gesprochen.

André Weitemeyer aus Hannover
Anzeige
Ich bin der Erste, der dies kommentiert
Mag ich
Mein Kommentar dazu