Aus Ankum wird Akum: Rechtschreibfehler auf Ortsschild sorgt für Schmunzeln


Wer den 7300-Einwohner Ort Ankum im Landkreis Osnabrück verlassen will, muss in diesen Tagen zweimal hinschauen. Denn dieses neue Ortsschild sorgt nicht nur für Verwunderung, sondern auch für den ein oder anderen Schmunzler: Das "N" fehlt!

Wie das passieren konnte und was Ankums Chef, der Bürgermeister, zu dem Rechtschreibfehler auf dem Schild sagt - Kristina Müller klärt Sie auf.


Schild-Posse in Ankum
Anzeige
Ich bin der Erste, der dies kommentiert
Mag ich
Mein Kommentar dazu
Anzeige