Mercedes unter den Prothesen: Weltneuheit an der MH Hannover getestet


An der Medizinischen Hochschule Hannover ist am Donnerstag wortwörtlich Mensch auf Maschine getroffen. Was aussieht wie eine echte Hand, ist hochmoderne Robotertechnik mit sogenannter Greifintelligenz. Dieser Prototyp einer Roboterhand wird hier zurzeit an Patienten getestet - und das weltweit zum ersten Mal.

Eine Patientin ist Roswitha Mohrich. Sie trägt seit dem 3. Lebensjahr eine Prothese - und ist begeistert von der Neuheit. "Das ist eigentlich der Mercedes unter den Prothesen bisher." Vor den Pressefotografen demonstriert sie, wie man damit zum Beispiel nähen oder Karten spielen kann. Dinge, die für uns ganz selbstverständlich sind. Für Menschen aber, die eine Armprothese tragen, wird jeder Handgriff zur Herausforderung. Und so gibt dieser Prototyp Hoffnung!

Das sieht auch Probant Ludwig List so: "Das fühlt sich richtig gut an, als könnte man wieder seine eigene richtige Hand benutzen." Mit nach Hause nehmen dürfen sie den Tester allerdings nicht. Mindestens zwei Tage soll die Testphase noch laufen, bevor die Roboterhand auf den Markt kommt.

Unsere Reporterin Jenny Richter hat sich die Armprothese genauer angesehen.

Medizinische Hochschule Hannover stellt Prototyp einer Roboterhand vor
Mag ich