Eine Pastorin bricht ihr Schweigen

 

Weg vom Schmerz mit Gottes Hilfe

 

Wenn Sie in die Kirche geht, dann in Cowboystiefeln. Wenn Sie den Talar überwirft, dann verschwindet das Hundehalsband, dass sie um den Hals trägt, unter dem kirchlichen Gewand. Susanne Jensen aus Owschlag im Kreis Rendsburg-Eckernförde ist keine gewöhnliche Pastorin. Schon als Kleinkind wurde sie von ihrem Vater sexuell missbraucht. Vor 4 Jahren machte sie ihre Kinderhölle öffentlich, um anderen Menschen zu helfen. Missbrauch gäbe es schließlich viel öfter als man denkt, sagt die Ausnahmepastorin.

RTL-Nord-Reporterin Katharina Steinhöfel hat sie getroffen.

 

>> Mehr über Pastorin Susanne Jensen können Sie auf ihrer Homepage www.susanne-jensen.de erfahren.

 

Ausnahmepastorin
Schlagworte
Mag ich