Obdachlos durch Hamburgs Frostwinter


Bitterkalt ist es zurzeit morgens, wenn man vor die Tür kommt. Jetzt stellen Sie sich vor, Sie müssten die gesamte Nacht draußen verbringen - und das den ganzen Winter über. Das ist der Alltag der Obdachlosen im Norden, deren Zuhause die Straße ist.

Es gibt zwar Notunterkünfte, viele meiden diese aber. Warum - und welche Aufforderung mit knapp 95.000 Unterschriften am Mittwoch an die Stadt übergeben wurde (siehe Foto unten), zeigen Ihnen Rebekka Kaiser und Andreas Geerken.

Obdachlos durch Hamburgs Frostwinter
Mag ich