Niedersachsen testet „Ecobus“


Stellen Sie sich vor, der Bus kommt, wann Sie wollen!

 

Das klingt doch wirklich gut: Der Bus kommt, wenn Sie ihn brauchen und nicht, wann der Fahrplan es vorgibt. Das soll kein Wunschdenken mehr sein, sondern könnte in ländlichen Regionen, wenn es nach dem Max-Planck-Institut in Göttingen geht, bald tatsächlich Realität werden!

Das von Forschern entwickelte computer-gestützte Nahverkehrskonzept „Ecobus“ wird zurzeit erstmals unter realistischen Bedingungen getestet. Während der Domfestspiele (noch bis 5. August) können Fahrgäste in Bad Gandersheim und Umgebung die vernetzten Kleinbusse nutzen.

Fahrgäste können ihre Transportwünsche über eine Handy-App, Internet oder Telefon anmelden. Ein von den Forschern entwickelter Algorithmus weist die Anfragen einem Fahrzeug zu, so dass verschiedene Fahrwünsche mit ähnlichem Start und Ziel kombiniert werden. Anders als beim Linienverkehr gibt es keine festen Routen und Fahrpläne. Fahrgäste werden an jedem gewünschten Ort abgeholt und umsteigefrei ans Ziel gebracht.

 

Welche Vorteile der „Ecobus“ noch bietet, berichtet Reporterin Gina Briehl.

EcoBus
Mag ich