Nach Säure-Angriff im Jobcenter - Landgericht Hamburg verurteilt Angeklagten


Im November vergangenen Jahres sorgte ein Zwischenfall im Jobcenter in Hamburg-Wandsbek deutschlandweit für Entsetzen: Ein Mann überraschte seine von ihm getrennt lebende Ehefrau an ihrem Arbeitsplatz und schüttete ihr Salzsäure ins Gesicht.

Die Frau überlebte schwer verletzt. Das Motiv war vermutlich Eifersucht.

Diesen Montag hat das Landgericht Hamburg das Urteil gegen den 56-Jährigen gesprochen. Unser Reporter Bastian Vollmer war vor Gericht dabei.

Landgericht Hamburg
Anzeige
Mag ich
Anzeige