Digitalisierung an Niedersachsens Schulen


Früher hatten Schüler im Unterricht häufig fleckige und abgegriffene Bücher in der Hand, die noch Geschichten von vorangegangenen Schülergenerationen erzählen konnten. Inzwischen sieht das natürlich anders aus – und moderner. An einer Oberschule in Gehrden in der Region Hannover zum Beispiel arbeiten die Schüler ausschließlich mit Tablets. Und auch ein Gymnasium in Stolzenau (Landkreis Nienburg/Weser) geht ungewöhnliche Wege und bringt so frischen Wind in das Schulsystem.

Schluss mit Papier


An der Oberschule Gehrden stehen die Zeichen auf Digitalisierung. Hier gibt es statt altmodischer Tafeln interaktive Whiteboards und statt klassischer Bücher Lern-Tablets. Die Kinder werden so schon ab der fünften Klasse für eine digitale Zukunft vorbereitet. Für Schulleiter Carsten Huge liegt der Grund dafür auf der Hand: "Die Realität ist ja nun mal digital. Die haben alle ein Handy. Die Umwelt ist digital. Das Internet ist Maß aller Dinge. Immer mehr Geräte werden zu Hause internetfähig also ist es logischerweise Lebenswirklichkeit der Schüler.“ Außerdem merkt Schulleiter Huge an, dass die Schule die Schüler auf die Realität, also die Digitalisierung, nach der Schulzeit vorbereiten müssten.

Ungewöhnliche Wege


Auch am Gymnasium in Stolzenau geht man neue Wege. Dort wurde vor zwei Jahren das sogenannte Dalton-System eingeführt. Bei dieser Lehrmethode besteht der Unterricht zu zwei Dritteln aus fachbezogenem Frontalunterricht und zu einem Drittel aus selbst einzuteilender unterrichtsbezogener Freiarbeit. Das Gymnasium in Stolzenau ist bisher das einzige in ganz Niedersachsen, das dieses Konzept an den Start gebracht hat. Die Idee hinter dem Konzept ist, dass die Schüler mehr Eigenständigkeit erlernen und die Möglichkeit bekommen, zusammen oder mit Hilfe ihrer Lieblingslehrer die gewünschten Lernerfolge zu erzielen.

Weitere Hintergründe zu dem Thema zeigt Ihnen unser Reporter Jan Bockemüller im Video.

> Teil 1 der Wochenserie <

> Teil 2 der Wochenserie <

> Teil 4 der Wochenserie <

>Teil 5 der Wochenserie<

Schüler mit Tablets im Klassenzimmer
Mag ich