Lehrermangel in Niedersachsen


Die meisten Schulkinder werden sich sicherlich ab und zu darüber freuen, wenn für sie mal eine Unterrichtsstunde ausfällt. Betrachtet man aber mal das große Ganze, sind die Dimensionen schon fast erschreckend. Laut Bildungsexperten findet an niedersächsischen Schulen jede zehnte Stunde nicht statt. Es fehlt nämlich an Lehrern. Doch seitdem auch Quereinsteiger unterrichten dürfen, entscheiden sich wieder mehr Menschen für den Beruf.

Quereinstieg in den Schuldienst


Aufgrund der besonderen Bedarfs- und Bewerberlage für einige Unterrichtsfächer, berufliche und sonderpädagogische Fachrichtungen steht der Weg in den niedersächsischen Schuldienst nicht nur Lehrkräften mit einer grundständigen für die Unterrichtstätigkeit an Schulen in Niedersachsen vorgesehenen Lehramtsausbildung offen, sondern auch Bewerbern, die ein anderes Hochschulstudium als ein Lehramtsstudium erfolgreich abgeschlossen haben oder über eine in Niedersachsen nicht als gleichwertig anerkannte Lehramtsausbildung verfügen.

Metin Turan hat einen Quereinsteiger getroffen.


Quellen: RTL Nord, Niedersächsisches Kultusministerium


>>Hier kommen Sie zum zweiten Teil unserer Wochenserie<<

>>Hier kommen Sie zum dritten Teil unserer Wochenserie<<

>>Hier kommen Sie zum vierten Teil unserer Wochenserie<<
 
  
>>Hier kommen Sie zum fünften Teil unserer Wochenserie<<

Quereinsteiger an Schule in Niedersachsen
Mag ich