Bilals Abrechnung mit dem IS


Die schweren Anschläge am gestrigen Dienstag in Brüssel haben auch die Menschen im Norden erschüttert. Zu den Anschlägen bekannte sich der sogenannte „Islamische Staat“ (IS). Dem haben sich schon einige Hamburger und Schleswig-Holsteiner angeschlossen. Bei der Rekrutierung neuer Mitglieder setzt die Terrororganisation auch auf Propaganda im Internet. Darin vermittelt sie das Bild eines gut organisierten Staates, in dem seine Anhänger brüderlich miteinander leben und Seite an Seite kämpfen.

Wie es im Innern des IS allerdings wirklich aussieht, das beweist eine Audiobotschaft, die der Hamburger Verfassungsschutz veröffentlicht hat. Darauf zu hören: Der 17-jährige Hamburger Bilal, der sich im Frühjahr 2015 dem IS in Syrien angeschlossen hat und im Juli gestorben ist.

Eva Harms berichtet.

>> Hier können Sie die vom Verfassungsschutz veröffentlichte Audiobotschaft in voller Länge hören.

Bilal
Anzeige
Ich bin der Erste, der dies kommentiert
Mag ich
Mein Kommentar dazu
Anzeige