Ärger um Landstromanlage in Kiel


Kreuzfahrtschiffe produzieren tonnenweise Kohlendioxid. Die sogenannten Landstromanlagen sollen Abhilfe leisten. Auch am Kieler Kreuzfahrthafen läuft momentan der Bau einer solchen grünen Tankstelle – für 1,3 Millionen Euro. Doch die großen Reedereien wollen die gar nicht nutzen. Und das sorgt nicht nur im Hafen für dicke Luft sondern auch bei den Kunden.

Spatenstich im Kieler Hafen


Ende Oktober setzten Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP), Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) sowie Vertreter des Hafens den ersten Spatenstich für den Bau einer Landstromanlage am Norwegenkai. Von Frühjahr 2019 an sollen dann große Kreuzfahrtfähren während der Hafenliegezeit in Kiel vollständig mit Landstrom versorgt werden. Die Landstromanlage für den Norwegenkai ist Teil der „Blue Port-Konzeption“, die bereits weitere solcher Anlagen in Kiel vorsieht.

Im Video berichten unsere Reporter Rebekka Kaiser und Tobias Deckert über die Hintergründe.


Quellen: RTL Nord, dpa

Kreuzfahrtschiff in Kiel
Mag ich